Bundesgeschäftsstelle Energiegenossenschaften

Die 850 beim Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverband e. V. organisierten Energiegenossenschaften leisten einen wichtigen Beitrag, die Akzeptanz und die Motivation für die Energiewende in breiten Teilen der Gesellschaft zu steigern. Über 150.000 Menschen engagieren sich in genossenschaftlichen Erneuerbare-Energien-Projekten, von der Energieproduktion und -versorgung, über den (Wärme-)Netzbetrieb bis hin zur Vermarktung.

Die Bundesgeschäftsstelle Energiegenossenschaften ist in Berlin zentraler Ansprechpartner für die Bundespolitik, aber auch für Behörden, Verbände und die Öffentlichkeit. Hauptaufgabe der Bundesgeschäftsstelle ist es, den Energiegenossenschaften eine Stimme in der bundespolitischen Debatte um die Energiewende zu geben.

Die Bundesgeschäftsstelle Energiegenossenschaften wird vom DGRV gemeinsam mit dem Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband e.V., dem Genossenschaftsverband e.V., dem Genossenschaftsverband Bayern e.V., dem Genossenschaftsverband Weser-Ems e.V. und dem Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverband e.V. getragen.

         
 

 

Sie erreichen die Bundesgeschäftsstelle unter energie@dgrv.de.

Unpublished

Bundeskongress genossenschaftliche Energiewende am 15. März 2016 in Berlin

Energie- und Wohnungsgenossenschaften befinden sich auch 2016 in einem Spannungsfeld zwischen gesetzgeberischen Vorgaben einerseits und der wirtschaftlichen Umsetzung von Energieprojekten andererseits. Sie müssen sich auf Änderungen sowohl durch die in 2016 geplante erneute Novellierung des EEG als auch durch das gerade novellierte KWKG einstellen.

Auf dem „Bundeskongress genossenschaftliche Energiewende“ diskutieren Praktiker aus Energiegenossenschaften und genossenschaftlichen Unternehmen mit Politikern, Behörden- und Verbandsvertretern die derzeitigen Rahmenbedingungen und geplanten Neuerungen für Erneuerbare-Energie- und Energieeffizienzvorhaben. Ein besonderer Fokus wird dabei auf die Wohnungsgenossenschaften gelegt.

Die Veranstaltung knüpft an den erfolgreichen Bundeskongress genossenschaftliche Energiewende im Februar 2015 mit über 400 Teilnehmern an.  

Das Programm der Veranstaltung können Sie hier einsehen.

Bitte melden Sie sich hier an.