Vertreter der Bürgerenergie setzen sich auf Windgipfel für Bürgerwindparks ein

Berlin, 5. September 2019

Vorschläge zur Überarbeitung der Sonderregelungen für Bürgerenergie in Windausschreibungen

„Die Bürgerinnen und Bürger müssen beim Ausbau der Windenergie umfassend beteiligt werden“, forderte Dr. Eckhard Ott, Vorstandvorsitzender des DGRV – Deutscher Genossenschafts- und Raiffeisenverband e.V., beim heutigen Windgipfel des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) in Berlin. „Genossenschaften bieten hierfür die beste Organisationsform.“ Bereits heute bringen sich etwa 200 der rund 860 unter dem Dach des DGRV gegründeten Energiegenossenschaften beim Ausbau der Windenergie ein. Doch der Zubau neuer Windenergieanlagen ist ins Stocken geraten. Viele sehen die alleinige Schuld in den Sonderregelungen für Bürgerenergiegesellschaften.

Seiten

  • Seite 1 von 1