2.000 Euro für die Herstellung von Schutzmasken

19. Mai 2020

Ehrenamtliches Engagement braucht es gerade in der derzeitigen Krisensituation der Covid-19-Pandemie. Im hessischen Neckarsteinach hat sich die Organisation „Wir sind Bergstraße“ dem Fehlen an Schutzausrüstung für Pflegepersonal und Ärzten angenommen. Die Initiatoren stolperten im Netz, über eine Anleitung der Bundesärztekammer zu einem  selbstgenähten Behelf-Mund-Nasenschutz. Durch einen Aufruf in der lokalen Presse meldeten sich bereits in der ersten Woche hunderte Näher, um ihre Unterstützung und Mitarbeit anzubieten. Innerhalb von 2 Tagen bildete sich ein engagiertes Team von 20 Freiwilligen, die seitdem mit der Organisation und Koordination der Masken beschäftigt sind. Dabei sind die freiwilligen Helfer auch auf Spenden aus der Region angewiesen.

Die Energiegenossenschaft Starkenburg eG unterstützt die Organisation mit 2.000 Euro. Mittlerweile kreieren rund 500 Näher die Masken und verteilen sie kostenlos an die lokalen Alten- und Pflegeheime, sozialen Einrichtungen, Polizei, Feuerwehr und Pflegedienste.

Die Spendeneinnahmen stammen aus den Erträgen des ersten Bürgerwindrades des Kreises Bergstraße. Da 2020 bis jetzt ein sehr windreiches Jahr war, freut sich die Energiegenossenschaft mit ihren Erträgen Bürgerprojekte unterstützen zu können.

Mehr dazu erfahren Sie hier.