50 Jahre Schwimmbad in Hochheim

5. September 2018

Vor 50 Jahren eröffnete Alois Schnorr, der damalige Bürgermeister der hessischen Stadt Hochheim, das Hallenbad mit einem Sprung vom Drei-Meter-Brett. Nichts Besonderes, hätte er dabei nicht Anzug und Zylinder getragen. Zum fünfzigsten Jubiläum tat ihm dies sein Nachfolger im Bürgermeisteramt Dirk Westedt nach und sprang ebenfalls in voller Montur aus drei Metern ins kühle Nass. Dieser Sprung zum Jubiläum ist nicht nur aus modischer Sicht bemerkenswert: Das Schwimmbad stand 2005 vor seiner Schließung, da die Stadt als Betreiber des Bades die notwendigen Sanierungskosten nicht aufbringen konnte. Im September 2005 taten sich die Hochheimer in einem Förderverein zusammen und gründeten die Bürgergenossenschaft Hallenbad Hochheim e.G., um die notwendigen Sanierungskosten zu stemmen und das Schwimmbad von nun an zu betreiben. Erste wichtige Investitionen waren Sanierungen im Bereich Energieeffizienz und Dämmung, um die Betriebskosten zu reduzieren. Die Basis für das Geschäft bildet die Bahnenvermietung, mit rund 100.000 Euro Einnahmen jährlich.

Mehr erfahren Sie hier.

Link zur Seite der Genossenschaft.