Energiegenossenschaft fördert regionale Projekte

9. Dezember 2018

Hauptschwerpunkt von Energiegenossenschaften ist die Erzeugung, Nutzung oder der Vertrieb von sauberer Energie und damit der Klimaschutz. Doch sie sind auch regional verankerte Unternehmungen, denen neben der lokalen Wertschöpfung auch die Entwicklung vor Ort wichtig ist. Daher engagieren sich Energiegenossenschaften für die Regionalentwicklung und das manchmal auch durch einen direkten Satzungszweck. Die Maxwäll Energie-Genossenschaft eG aus dem rheinland-pfälzischen Altenkirchen hat in der Präambel ihrer Satzung festgehalten, dass ein Anteil der Gewinne „in die Initiierung und Begleitung von Regionalentwicklungsprojekten in der Region Westerwald“ fließen soll. Seit 2011 entwickelt die Energiegenossenschaft Projekte und hat unter anderem vier Solarparks auf den Weg gebracht. Daneben bietet die Maxwäll eG einen regionalen Stromtarif an. 2018 fördert die Maxwäll Energie-Genossenschaft das örtliche Kulturbüro, welches Konzerte, Kabarett- und Comedyveranstaltungen umsetzt. Außerdem wurde eine örtliche Theaterproduktion unterstützt, die sich mit dem Wegwerfverhalten und dem Plastikkonsum auseinandersetzt.

Mehr erfahren Sie hier

Link zur Seite der Genossenschaft