Energiegenossenschaft setzt auf Transparenz

25. Oktober 2018

Energiegenossenschaften sorgen für eine lokale Verwurzelung von Energieprojekten. Dennoch ist es wichtig, die Anwohner über den aktuellen Stand auf dem Laufenden zu halten. Über eine transparente Kommunikation kann sich die Verbindung zwischen Anwohnern und Energieprojekt, aber auch zur Energiegenossenschaft selbst weiter vertiefen. Die Bürgerenergiegenossenschaft aus dem niedersächsischen Esterwegen geht diesen Weg einer transparenten Kommunikation ganz bewusst. Die von ihr betriebenen zwei Windenergieanlagen stehen seit dem 30. Dezember 2017. In der örtlichen Volksbank werden die Zahlen zur Stromerzeugung öffentlich gemacht. So können sich alle Anwohner ein Bild vom Ertrag machen. Dokumentiert werden auch die Gründe, warum die Windenergieanlagen manchmal stillstehen würden. Hierfür gibt es verschiedene Gründe, die von Abregelungen, über Wartungsarbeiten bis hin zu Fledermausflügen reichen. Die Anlagen können aber nicht nur anhand der Daten kennengelernt werden. Schulen und Vereinen werden Besichtigungen der Anlagen angeboten.

Mehr erfahren Sie hier