Genossenschaft kauft Wermelskirchener Traditionshaus

24. Mai 2019

Die nordrhein-westfälische Stadt Wermelskirchen liegt im Naturpark Bergisches Land in der Nähe von Köln. Die 30.000 Einwohner beherbergen noch einige Beispiele sogenannter Bergischer Häuser, einem Fachwerkhaustyp mit oftmals schwarzen Schieferfassaden und grünen Fensterläden. Eines dieser Bergischen Häuser ist das Haus Eifgen, welches ein beliebtes Ausflugslokal und auch die Heimat der gemeinnützigen Kulturinitiative Wermelskirchen e.V. ist. Der Verein zur Förderung von Kunst und Kultur in der Region startete 2016 als offener Stammtisch. Die 133 Mitglieder bringen jedes Jahr bis zu 100 Veranstaltungen auf die Beine. Insbesondere Musikveranstaltungen auch für Nachwuchsmusiker werden organisiert. Seit 2017 ist das Haus Eifgen der zentrale Veranstaltungsort des Kulturvereins. Zu dem Zeitpunkt stand das Gebäude bereits 15 Monate leer. Um den Veranstaltungsort zu erhalten und notwendige Renovierungsarbeiten an dem Gebäude aus dem Jahr 1888 vorzunehmen, hat eine zehnköpfige Gruppe die KULT.IN.HAUS.EIFGEN-Genossenschaft geründet. Zum 1. September soll der Kauf des Traditionshauses für 225.000 Euro erfolgen. Seit dem 31.7.2019 können Anteile vorgemerkt werden.

Mehr erfahren Sie hier