Genossenschaft spendet für junge Künstler

22. Januar 2021

Die Wolfsohn-Stiftung ist bekannt dafür die Arbeit junger Künstler zu fördern. Dieses Jahr kommt das Geld für die Förderung jedoch aus einer Genossenschaft. Die sächsische Wohnungsgenossenschaft „1. Mai eG“ hat sich dazu entschlossen das Geld ihrer jährlichen Dividende der Stiftung zu spenden. Gerade Künstler haben zu Zeiten der Pandemie ein schweres Los. Sie erleiden durch fehlende öffentliche Auftritte und Ausstellungen große Einbußen. Die Spende richtet sich an junge Künstler mit Wohnsitz in Zeitz, dem Sitz der Genossenschaft. Neben der Spende verbindet Wohnungsgenossenschaften und Wolfsohn-Stiftung übrigens mehr: Die Namensgeberin der Stiftung hat zeitlebens unter dem Dach einer Genossenschaft gewohnt.

Mehr erfahren Sie hier.