Genossenschaftliche Beteiligung an Windpark

8. November 2018

Die Windenergie wird in Zukunft die zentrale Säule der Energieversorgung in Deutschland sein. Ihr Ausbau geht aber mit einer großen Veränderung des gewohnten Landschaftsbildes einher. Daher sind viele Projekte vor Ort umstritten. Gründe für die fehlende Akzeptanz sind vielfältig, haben aber oft mit einer fehlenden Beteiligung der Anwohner bei der Planung und beim Betrieb zu tun. Diese fehlende Akzeptanz wird von einigen Projektierern erkannt und sie versuchen, Beteiligungsmöglichkeiten für Bürger zu schaffen. Die Stadtwerke Union Nordhessen (SUN) arbeitet bei ihren Projekten daher gerne mit lokalen Energiegenossenschaften zusammen. Das Unternehmen, welches aus einem Zusammenschluss von Stadtwerken aus der Region um Kassel besteht, hat bereits viele Projekte umgesetzt. Die Energiegenossenschaft Bürgerenergie Werra-Meißner eG hat sich bereits vorher an Windprojekten der SUN beteiligt. Mit dem Windpark Kreuzstein bietet sich für die Energiegenossenschaft die Möglichkeit, sich an einem weiteren Windprojekt zu beteiligen. Derzeit können Anteile für je 250 Euro erworben werden. Durch eine zeitliche Stempelung wird sichergestellt, dass Neumitglieder wirklich nur in das aktuelle Projekt investieren. Ausschüttungen aus älteren Projekten bleiben so den Altmitgliedern vorbehalten.

Mehr erfahren Sie hier

Link zur Seite der Genossenschaft