Tipps für die Nachgründungsphase (GenoStarter)

In den ersten Monaten nach der Gründung Ihrer Genossenschaft sind Sie als verantwortliche Vorstände und Aufsichtsräte mit vielen Fragen konfrontiert: Wo müssen wir die Genossenschaft überall anmelden? Was müssen wir beachten, wenn wir Mitarbeiter einstellen möchten? Wie funktioniert die Mitgliederverwaltung? Welche Steuern müssen wir bezahlen? Wie und wie oft müssen Versammlungen und Gremiensitzungen einberufen werden?

Bei der Beantwortung dieser und aller weiteren Fragen stehen Ihnen die Ansprechpartner Ihres Genossenschaftsverbands gern mit Rat und Tat zur Seite. Darüber hinaus haben wir die Antworten auf die häufigsten Fragen, die sich nach der Gründung stellen, hier für Sie in unserem "GenoStarter" zusammengestellt.

Zu vielen Antworten stellen wir Ihnen außerdem gern Muster-Materialien zur Verfügung. Diese erhalten Sie entgeltfrei von Ihrem Anprechpartner bei Ihrem Genossenschaftsverband.

Genossenschaftsverband/Verbund

a.    Leistungen des Verbands

i.    Welche Leistungen bietet Ihr Genossenschaftsverband?
Ihr Genossenschaftsverband steht Ihnen bei betriebswirtschaftlichen, rechtlichen und steuerlichen Angelegenheiten sowie bei der Qualifizierung von Vorständen, Aufsichtsräten und Mitarbeitern mit seinen Spezialisten und Beratungsteams mit Rat und Tat zur Seite. Dabei arbeiten Unternehmensberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und Steuerberater Hand in Hand und stehen mit einschlägigen Branchenkenntnissen auch zur Klärung von Spezialfragen zur Verfügung.

  • Unternehmensberatung: Die Unternehmensberater Ihres Genossenschaftsverbandes bieten eine umfassende und qualifizierte Beratung in allen zentralen Fragen der Unternehmenssteuerung, der Unternehmenspolitik sowie der Unternehmensplanung.
  • Steuerberatung: Die Steuerberater Ihres Genossenschaftsverbandes betreuen Ihre Genossenschaft auf Wunsch umfassend im Rahmen einer steuerlichen Einzelberatung.
  • Rechtsberatung: Die Rechtsanwälte Ihres Genossenschaftsverbandes sind erfahrene Spezialisten, die Sie in allen Rechtsbereichen kompetent beraten und vertreten. Ihr Genossenschaftsverband stellt Ihnen zudem auf Wunsch bei allen Streitigkeiten in gerichtlichen oder außergerichtlichen Auseinandersetzungen mit Dritten eine anwaltliche Vertretung sicher.
  • Aus-, Fort- und Weiterbildung: Die Akademie Ihres Genossenschaftsverbandes unterstützt Sie durch ein umfangreiches Bildungsangebot, welches speziell für die Anforderungen genossenschaftlicher Unternehmen erarbeitet wurde. Dieses reicht von Schulungen für Vorstände und Aufsichtsräte über Seminare für Mitarbeiter bis hin zu Qualifizierungsmaßnahmen für Führungskräfte. Gerne entwickelt Ihr Genossenschaftsverband auch spezielle Qualifikationsmaßnahmen für Ihre Genossenschaft. Für neu gegründete Genossenschaften bieten die Verbände zudem spezielle Coachings an.
  • Prüfung: Als Teil eines umfassenden Beratungs- und Betreuungskonzeptes der Genossenschaftsverbände leistet der weit gefasste gesetzliche Prüfungsauftrag einen Beitrag zur Sicherung und Erhaltung Ihrer Genossenschaft.  


b.    Weiterbildung/Akademien

i.    Welche Weiterbildungsprogramme bieten die genossenschaftlichen Akademien an?
Für das Programm der genossenschaftlichen Akademie in Ihrer Region wenden Sie sich bitte an Ihren Ansprechpartner bei Ihrem Genossenschaftsverband.


c. Rahmenverträge

i.    Welche Rahmenverträge gibt es für Genossenschaften?
Durch die Zusammenarbeit mit Partnern in unterschiedlichen Bereichen profitiert Ihre Genossenschaft von Vorteilen bei einem breiten Spektrum von Produkten und Dienstleistungen. Einen Überblick finden Sie auf http://www.dgrv.de in der Rubrik Rahmenverträge, beim Deutschen Genossenschafts-Verlag in Wiesbaden (Genobuy) oder bei der Deutschen Raiffeisen-Warenzentrale GmbH, Frankfurt (DRWZ). Die Mitarbeiter dieser Häuser geben Ihnen gern weiterführende Informationen.