Grüne Ladeinfrastruktur für Elektroautos

31. Dezember 2020

Die genossenschaftlichen Energieversorgungsunternehmen Elektrizitätswerke Schönau eG, Greenpeace Energy eG und Inselwerke eG möchten sich gemeinsam für den Ausbau einer grünen Ladeinfrastruktur für Elektroautos einsetzen. Zusammen mit dem Ökostromanbieter Naturstrom sowie der genossenschaftlichen GLS Bank werden sie daher die „Ladegrün eG“ gründen. Ziel der Genossenschaft ist es Ladestationen für Elektroautos zu errichten, welche ausschließlich mit Strom aus erneuerbaren Energien betrieben werden sollen. Denn nur so kann die Elektromobilität auch den notwendigen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Konventionelle Ladesäulen bieten meist Graustrom an, der auch Strom aus Braunkohlekraftwerken beinhaltet. Die Ladesäulen der Ladegrün sollen als öffentliche Ladepunkt durch die Genossenschaft selbst betrieben werden. Es soll aber auch ein Angebot für Gewerbekunden geben.

Mehr erfahren Sie hier.