Handwerker-Innung in Harburg gründet Energiegenossenschaft für Mieterstrom

29. August 2019

Noch ist sie nicht gegründet, aber sie wird kommen: Die „Alsterwatt eG“. Eine Energiegenossenschaft, die dezentral und unabhängig Strom und Wärme aus erneuerbaren Energien und umweltfreundlichem Windgas in Blockheizkraftwerken und Brennstoffzellen produzieren und konkurrenzfähig anbieten wird. Der Bürgerstrom wird voraussichtlich ab 2020 zu haben sein.

Die Idee zur Gründung der Energiegenossenschaft wurde im Technischen Ausschuss der Sanitär-Heizung-Klima (SHK) Innung Hamburg geboren. Deshalb werden zu den Alsterwatt-Gründern vor allem Handwerksbetriebe aus der SHK- Branche gehören. Dazu gehört auch der Eisenbahnbauverein Harburg (EBV) der verstärkt in ökologische Projekte eigener Strom- und Wärmeerzeugung investiert. Bisher wird die auf Dächern und in Kellern von EBV-Gebäuden erzeugte Energie ins öffentliche Netz eingespeist. Doch das lohnt sich finanziell immer weniger. Durch die Mitgliedschaft in der „Alsterwatt eG“ werden die Mieter künftig die Möglichkeit haben, im eigenen Haus oder Wohnquartier nachhaltig produzierten Strom zu beziehen.

Mehr erfahren Sie hier