Interkommunale Allianz gründet Ärztegenossenschaft

6. Mai 2021

Wie viele andere ländliche Regionen leidet auch die Region im fränkischen Teil des Odenwalds an einem Mangel an Ärzten. Ein interkommunaler Verbund der Gemeinden Amorbach, Kirchzell, Laudenbach, Miltenberg, Rüdenau, Schneeberg und Weilbach möchte gemeinsam aktiv werden. Die „Odenwald-Allianz“ hat sich für die Gründung einer Genossenschaft für die ärztliche Grundversorgung entschieden. Das Ziel der Genossenschaft ist es, Arbeitsbedingungen für Mediziner in der Region zu verbessern, um so die ärztliche Versorgung zu sichern. Die Genossenschaft soll die Mediziner künftig auch bei bürokratischen Anforderungen in den Praxen unterstützen, um so eine gute Work-Life-Balance und Flexibilität zu garantieren. Neben den beteiligten Kommunen sollen auch die Ärzte Mitglied werden können.

Mehr erfahren Sie hier.