Bundesgeschäftsstelle Energiegenossenschaften

teaser.jpg

Die 850 beim Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverband e. V. organisierten Energiegenossenschaften leisten einen wichtigen Beitrag, die Akzeptanz und die Motivation für die Energiewende in breiten Teilen der Gesellschaft zu steigern. Über 180.000 Menschen engagieren sich in genossenschaftlichen Erneuerbare-Energien-Projekten, von der Energieproduktion und -versorgung, über den (Wärme-)Netzbetrieb bis hin zur Vermarktung.

Die Bundesgeschäftsstelle Energiegenossenschaften ist in Berlin zentraler Ansprechpartner für die Bundespolitik, aber auch für Behörden, Verbände und die Öffentlichkeit. Hauptaufgabe der Bundesgeschäftsstelle ist es, den Energiegenossenschaften eine Stimme in der bundespolitischen Debatte um die Energiewende zu geben.
 

Sie erreichen die Bundesgeschäftsstelle unter energie(at)dgrv.de.

Jetzt anmelden! Bundeskongress genossenschaftliche Energiewende am 1. Februar 2018

Die genossenschaftlichen Spitzenverbände DGRV und GdW laden Sie herzlich zum "Bundeskongress genossenschaftliche Energiewende"  ein.

 

Datum: 1. Februar 2018
Uhrzeit: 9.30 Uhr (Einlass)
Ort: Haus der DZ BANK AG, Pariser Platz 3, 10117 Berlin

Für die Anmeldung und weitere Informationen zum kostenlosen Kongress verwenden Sie bitte folgenden Link: www.dgrv.de/reg/kongress

Die Teilnehmerzahl zum Kongress ist begrenzt.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

Programm zum Download

Hintergrund und Programm
Werden Energiegenossenschaften durch Ausschreibungen für Wind- und Solarenergie verdrängt? Dies scheinen die letzten fünf Runden bei den Solarausschreibungen zu bestätigen. Auch die Umstellung auf Ausschreibungen im Windenergiebereich wird von Bürgerenergie-Vertretern massiv kritisiert. Wir diskutieren auf dem Podium unter anderem mit Dr. Joachim Pfeiffer, MdB, wirtschafts- und energiepolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion sowie Vertretern aus Verbänden und der (genossenschaftlichen) Praxis über die weiteren Chancen der Energiegenossenschaften.

Im zweiten Veranstaltungsblock widmen wir uns einem neuen Geschäftsfeld für Energie- und Wohnungsgenossenschaften: Elektromobilität. Energiegenossenschaften können den Betrieb von Ladesäulen bis hin zum E-Carsharing übernehmen. Praktiker erläutern und diskutieren Geschäftsfelder, Chancen und Hindernisse.

Nach dem erfolgreichen Auftaktkongress „Neue Energie für Afrika“ am 27. Juni 2017, den der DGRV mit Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung organisiert hat, wird im dritten Veranstaltungsblock auf die Möglichkeiten eines Dialogs zwischen deutschen und afrikanischen Initiativen eingegangen. Kurzum: Welche Rolle können Energiegenossenschaften für die Bürgerenergie in Afrika leisten?