Schüler gründen Kaffeegenossenschaft

16. Mai 2019

In Louisenlund gründet sich die erste Schülergenossenschaft Schleswig-Holsteins. Die „Ruanda-Gilde“ eSG. 29 Anwesende traten der SG durch den Erwerb von mindestens einem Geschäftsanteil bei, in offener Abstimmung wurde die Satzung errichtet, ein Vorstand und ein Aufsichtsrat gewählt. Die Schülerinnen und Schüler rösten den Kaffee und vertreiben diesen über die Schülergenossenschaft. Über den Kaffeeverkauf wird auch eine Primarschule in Ruanda unterstützt.  Jährlich werden etwa 8.000 Euro für Lehrergehälter, Lernmaterial, Lehrbücher, das Schulessen gespendet – kurz: für alles, was den Schulbetrieb erst möglich macht.

Die Genossenschaft passt gut, da diese Unternehmensform mit der karitativen Idee des Kaffee-Projekts korrespondiert. Auf Solidarität und demokratischen Prinzipien beruhend, lehrt sie unternehmerische Besonnenheit und nachhaltiges Wirtschaften im Dienste des Satzungszwecks: der Förderung von Bildung, von globaler Handelsfairness und sozialer Gerechtigkeit in den ärmsten Erdregionen.

Mehr erfahren Sie hier