Schulze-Delitzsch-Haus feiert 25. Jubiläum

4. Oktober 2017

Eröffnung der Sonderausstellung „Hausgeschichte(n)“ am 13.10.2017, 11:00 Uhr.

Es gibt was zum Feiern im Schulze-Delitzsch-Haus: Das Genossenschaftsmuseum öffnete vor 25 Jahren seine Pforten! Beinahe wäre das Haus der Abrissbirne zum Opfer gefallen. Dem Einsatz Delitzscher Bürgern und Genossenschaftsverbänden wie dem DGRV ist es zu verdanken, dass am 14. Oktober 1992 Heinz Bieniek, seinerzeit Bürgermeister von Delitzsch, der Museumsleiterin Christel Moltrecht den Schlüssel zum Haus übergeben konnte. Die Geschichte des Hauses und des Museums wird ab dem 13. Oktober 2017 in einer Sonderausstellung im Schulze-Delitzsch-Haus präsentiert.

Christel Moltrecht und Dietmar Berger, Gründer des Fördervereins zum Erhalt des Schulze-Delitzsch-Hauses, erzählen in einer lockeren Gesprächsrunde von den Anfängen des Hauses, aber auch dem großen Einschnitt Ende der 1990er Jahre, als das Museum kurz vor der Schließung stand. Moderiert wird das Gespräch von Dr. Eckhard Ott, Vorstandsvorsitzender des DGRV. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, bei einem kleinen Empfang über Vergangenes und Zukünftiges zu reden.

Wann:    13.10.2017, 11:00 Uhr

Wo:        Schulze-Delitzsch-Haus – Deutsches Genossenschaftsmuseum, Kreuzgasse 10, 04509 Delitzsch

Quelle: Genossenschaftsmuseum