Solarstrom lohnt sich noch

10. Oktober 2019

Obwohl sich die politischen Rahmenbedingungen hinsichtlich EEG-Vergütung, Ausschreibungen und weiterer bürokratischer Hürden zunehmend verschlechtern, setzen Energiegenossenschaften auch weiter Solarstromprojekte in ganz Deutschland um. Zwei Beispiele kommen aus Norddeutschland: Die Neue Energien Bremerhaven-Cuxland eG und die Bürgerenergiegenossenschaft Lübeck eG.

Für insgesamt eine Million Euro baut die seit 2013 bestehende Bürgerenergiegenossenschaft Lübeck drei große Solaranlagen bei Schwerin und bei Reinbek. Und auch die Neue Energien Bremerhaven-Cuxland konnte dieses Jahr eine Dividende von fünf Prozent ausschütten. Es ist bereits das zweite Jahr, in dem fünf Prozent ausgeschüttet wurden, davor waren es vier Prozent, 2015 noch 1,9 Prozent. Die Dividende spiegelt die gute Entwicklung der Genossenschaft wider, die mittlerweile elf Photovoltaikanlagen auf Dächern im Kreis und Cuxhaven sowie der Stadt Bremerhaven betreibt. 

Beide Energiegenossenschaften sind weiterhin auf der Suche nach neuen und geeigneten Dachflächen.


Mehr erfahren Sie hier