Wülfrather „Zeittunnel“ in genossenschaftlicher Hand

26. Juni 2020

Ab August 2020 soll die neue Genossenschaft „Zeittunnel Wülfrath e.G.“ den Betrieb des Wülfrather „Zeittunnels“ von der Kommune übernehmen. Da der jährliche kommunale Zuschuss von 200.000 Euro im Jahr zu hoch war, musste eine Lösung für den Weiterbetrieb gefunden werden. Bürgerinnen und Bürger können sich nun über die Genossenschaft für den Fortbestand des Museumstunnels einsetzen.

In dem alten Abbautunnel des Kalksteinbruchs „Bochumer Bruch“ befindet sich eine Ausstellung über erdgeschichtliche Abläufe und die Historie des Bergbaus in der Region. Auf dem 160 Meter langen Tunnelabschnitt können 400 Millionen Jahre Erdgeschichte erlebt werden.

Mehr erfahren Sie hier.